Right
There are no
complex tasks
for us!
Direct
There are no
complex tasks
for us!
More Website Templates @ TemplateMonster.com - March 26, 2013!

ENERGIENETZE IN BÜRGERHAND:

Achtung Terminhinweis !

Wir laden ein zum 3. Hamburger Warmedialog: 9. Sep. 2014  19:00 Uhr!

Alle Infos über den Dritten Termin…

_________________________________________________________

Ergebnisbericht vom 2. Hamburger Wärmedialog am 6.5.2014

IMG_0183b

 

 

 

 

 

 

Die „EnergieNetz Hamburg eG” und der Arbeitskreis „Politik in Hamburg zur Energiewende” organisierten am 6.5.2014 den zweiten Hamburger Wärmedialog als ergebnisoffenen, transparenten und öffentlichen Bürgerdialog. Rund 80 Teilnehmer diskutierten mit den Podiumsgästen rund um die Themen Fernwärmeversorgung, Wärmebedarf, Wärmekonzept und Alternativen zum Kraftwerk Wedel. Auf dem Podium zu Gast waren:

Dr. Matthias Sandrock, Hamburg Institut
Dr. Monika Schaal, MdHBü
Wiebke Hansen, BUND Hamburg
Hans Gabányi, BSU

Die Moderation erfolgte durch Matthias Ederhof, Vorstand der EnergieNetz Hamburg eG.

Hier finden Sie den vollständigen Ergebnisbericht… vom 2. Hamburger Wärmedialog am 6. Mai 2014.

Und hier finden Sie die Bürgerschaftsdrucksachen 20/6188 und 20/11722, die sich mit dem “Wärmekonzept für Hamburg 2020″ befassen, veröffentlicht unmittelbar nach dem zweiten Hamburger Wärmedialog am 12. Mai 2014. Insbesondere in der Drs. 20/11722 sind aufschlussreiche Informationen zum Wärmebedarf und zum energetischen Gebäudezustand in Hamburg enthalten.

———————————————————————————————————

Argumentationspapier20.08.13-finalEnergienetze – Ein zentraler Baustein der Energiewende

Wir von EnergieNetz Hamburg eG sind auf vielen Veranstaltungen unterwegs. Im Gespräch haben sich immer wieder ähnliche Fragestellungen herauskristallisiert – einmal zu unserer Genossenschaftsidee und zum anderen zur Rekommunalisierung der Energienetze.

Das hat uns bewogen, in einer Informationsbroschüre die wesentlichen Punkte aufzugreifen. Dabei geht es im Wesentlichen um Folgendes:

– Energiewende findet auch in den Verteilnetzen statt,
– Die Zukunft der Infrastruktur,
– Gemeinwohlorientierung und Daseinsvorsorge,
– Wie funktioniert die Netzübernahme und wie ist sie finanzierbar,
– Lohnt es sich, die Netze zu übernehmen,
– Was ist unsere Motivation.

———————————————————————————————————

MEHR KITAS DURCH KABEL
Energienetze gehören in Bürgerhand! Hand in Hand mit der öffentlichen Hand. Vor diesem Hintergrund steht EnergieNetz Hamburg dem Volksentscheid Energienetze positiv gegenüber und hat Prof. Dr. Claudia Kemfert zur Umsetzung der Energiewende vor dem Hintergrund des Volksentscheides um die Rekommunalisierung in Hamburg interviewt.RH_12{Foto: ©Roland Horn}Prof. Dr. Claudia Kemfert ist Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und Professorin für Energiewirtschaft und Nachhaltigkeit an der Hertie School of Governance.Prof. Dr. Claudia Kemfert:
“Ich treffe auch auf viele Mutbürger, die sich zusammenschließen, um erneuerbare Energien auszubauen oder Netze zurückkaufen wollen. Wichtig ist, dass man die Belange der Bürger ernst nimmt und effektive Lösungen gemeinsam erarbeitet. Es gibt Lösungen für alle Probleme, die man nur gemeinsam finden kann. Daher ist die Partizipation so wichtig.”
 mitglied werden!Jetzt Unterstützen!

Antrag ausdrucken

Verfolgen Sie die
ENH weiter auf:

  ___________________

  •